1974

Der erste große Wettkampf im Jahre 1974 im neuen Hallenbad waren die vom Schwimmverein ausgetragenen Niedersächsischen Jahrgangsmeisterschaften. Der Wettkampf fand am 2/3.Februar statt und hatte mit 31 teilnehmenden Vereinen ein nicht erwartetes Ausmaß angenommen. Die Unterbringung der Schwimmer und Betreuer war ein großes Problem, da die Jugendherberge Wildeshausen und der Lopshof in Dötlingen geschlossen waren und Privatunterkünfte sowie Hotels die einzige Möglichkeit der Unterbringung darstellte. Der SVW nahm aufgrund nicht ausreichender Zeiten am Wettkampf nicht teil.              
Die Wildeshauser waren an den Bezirksmeisterschaften Wilhelmshaven und am Einladungswettkampf des SV-Steinhagen-Amshausen E.V. im Teutoburger Wald vertreten.

1974 wurde an zwei Tagen im Jahr neben Altkleidern auch Papier und Altmetall gesammelt. Insgesamt erzielte der Verein 4.140 kg Altkleider, 2350 kg Schrott und 1850 kg Altpapier. Der Erlös kam wieder den Sportgeräten für das Hallenbad zugute.

Gut angekommen war bei den Schwimmern die Faschingsfeier, der Tanz in den Mai, das Herbstfest, das Winterfest und besonders der von Peter Hahn organisierte Abend unter dem Motto „Quiz mit Witz und in den Pausen Beat auf heißer Socke“.