1995

Gleich am 8.Januar ging es 1995 mit dem Wettkampfgeschehen los. Zum Sprint-Vergleichswettkampf in Cloppenburg fuhren Dirk Mahlstedt, Lars Kosten, Marco Neumann Andreas Schwoll und Yvonne Eichner. In diesem Jahr sollte Yvonne noch von sich Reden machen. Sie wurde auf der siebten Wahl zum „Sportler des Jahres“ mit einer Rekordbeteiligung von 5.264 Lesern und Leserinnen der NWZ auf den ersten Platz gewählt und erhielt auf dem „Ball des Sports“ in Stenum den begehrten Pokal. Allein 1.102 Stimmen konnte Yvonne für sich verbuchen und hatte damit einen deutlichen Vorsprung vor der zweitplazierten Leichtathletin Inge de Groot aus Ganderkesee. Ihre Schwimmgruppe, bestehend aus sechs- bis achtjährigen Wasserratten, überraschte sie mit einem Blumenstrauß.

Einsam fand das diesjährige Anschwimmen des Freibades statt. Nur Mitglieder des Schwimmvereins hatten sich bei sehr regnerischem Wetter im Freibad eingefunden. Spaß hatten sie allemal und nass wird man sowieso.

Auch 1995 wurden alle Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften sowie Einladungswettkämpfe bestritten.

Herauszuheben sei im dem Zuge der 2.Sprintpokalwettkampf des SSC Dodesheide im Niedersachsenbad Osnabrück. Hier konnten wiederum Andreas Schwoll, Lars Kosten, Dirk Mahlstedt und Yvonne Eichner einen Pokal ergattern. Yvonne erhielt als Gesamtsiegerin bei den Frauen sogar zwei Pokale.