2005

Das Spendenschwimmen am 08.Januar war ein voller Erfolg. Etwas über 2000,- Euro kamen insgesamt zusammen. Davon gingen spontan 500,- Euro an die Flutopfer der Tzunami-Katastrophe in Südasien, der Rest fließt in die Jugendarbeit ein, damit neue Trainingsgeräte finanziert werden können.

Moritz Bode wurde bei der Sportlerwahl nominiert. Er belegte den siebten Platz bei den Sportlern.

Der etwas andere Winterspaziergang fand wieder am dritten Wochenende statt. Diesmal war ein Auszug aus dem Ostfriesen-Abitur zu bewältigen. Zu weiteren Veranstaltungen, wie Fasching, Schlafpartys, Krandel aufräumen, Jahreshauptversammlung luden die Trainer, Betreuer und der Vorstand ein.

Erfolgreich waren die Aktiven des SV Wildeshausen wieder in diesem Jahr. Sie nahmen an vielen Wettkämpfen im und außerhalb des Oldenburger Landkreises teil:

u.a. ging es nach Wardenburg, Ganderkesee, Nordenham, Quakenbrück, Weyhe, Osnabrück, Brake, zu den Landesmeisterschaften nach Hannover, zu den Bezirksmeisterschaften nach Oldenburg, Meppen und Haren und im eigenen Krandelbad in Wildeshausen.

Um das Seniorenschwimmen attraktiver zu machen, lud der Trainerstamm (I. Swyter, L. Kosten, D. Jakubowski, O.v. Rüschen, S. Kloster) interessierte Schwimmer jeden Donnerstagabend ab 20:00 Uhr ins Hallenbad ein. Hier konnte dann unter Anleitung der Trainer der eigene Schwimmstil korrigiert und neue Schwimmarten erlernt werden. Im Anschluss daran, sollte jeden 2. Donnerstag ein Klönabend stattfinden.

   Unser langjähriges Mitglied Heinrich Bobrink verstarb am 25. Mai im Alter von 94 Jahren. Heinrich Bobrink hielt 81 Jahre dem Schwimmverein Wildeshausen die Treue, war an der Neugründung und am Badbau maßgeblich beteiligt.

„Und wieder brennt die Hunte“

 

Unter diesem Motto veranstaltete der Schwimmverein Wildeshausen mit der DLRG und dem Wassersportverein nach 50 Jahren Ende August wieder dieses Ereignis auf der Burgwiese. Unterstützung gab es noch von der Freiwilligen Feuerwehr aus Wildeshausen. Neben verschiedenen Vorführungen der befreundeten Vereine war das Fackelschwimmen in der Hunte der Höhepunkt des Abends.